BRD ist eine GmbH…..Austria wir kommen lalala!

Die BRD ist eine Auffanggesellschaft der Allierten. In diese “juristische Person” hat man am Kriegsende die Deutschen vom Eigentum versteckt enteignet. Jedes Einzelne Grundstueck oder die darauf errichtete Realitaet ist verpfaendet von der BRD an die “Internationalen Geldgeber”!Die “Internationalen Geldgeber” machen “Neues Geld” (Staats Schulden) in der Proportion 1:9. Das heisst das jeder Mensch etwas an inneren Wert durch sein Leben traegt der aus Steuerbarkeit und Vermoegen besteht. Um nicht kriminell zu sein mussten die BRD Geschaeftsfuehrung eine Moeglichkeit zum “einloesen” dieser Einseitigen Verpflichtung durch Remonstration dem Buerger geben. Der wurde natuerlich im Dunkeln gehalten:

Remonstration im deutschen Beamtenrecht [Bearbeiten]
Regelungen finden sich in § 63 BBG (bis 2009 § 56 BBG) und § 36 BeamtStG, ehemals § 38 BRRG.
Nach den Vorschriften des Beamtenrechts muss der Beamte seine dienstlichen Handlungen auf ihre Rechtmäßigkeit prüfen. Hat er Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit einer Weisung, so muss er seinem unmittelbaren Vorgesetzten gegenüber remonstrieren, d. h. gegen die Ausführung der Weisung Einwände erheben. Bestätigt der unmittelbare Vorgesetzte die Anweisung und sind die Bedenken des Beamten nicht ausgeräumt, so muss sich der Beamte an den nächsthöheren Vorgesetzten wenden. Der Beamte hat hier keinen Ermessensspielraum. Bestätigt auch der nächsthöhere Vorgesetzte (der Vorgesetzte des Vorgesetzten des remonstrierenden Beamten) die Anordnung, so muss der Beamte sie ausführen. Diese Gehorsamspflicht trifft den Beamten allerdings dann nicht, wenn er durch die Befolgung der Weisung eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit begehen würde.
Der Beamte kann sich durch dieses Vorgehen vor Disziplinarverfahren schützen, wenn später die Rechtswidrigkeit der Anordnung festgestellt wird. Das gleiche gilt für den Schutz vor Schadensersatzforderungen nach § 839 BGB (Amtshaftung) i.V.m. dem jeweiligen Beamtengesetz (§ 48 BeamtStG, § 75 BBG).
Die Remonstration ist im Beamtenalltag eine nur selten genutzte Möglichkeit, da ein potentieller Remonstrant häufig befürchtet, als Querulant abgestempelt zu werden. Trotzdem oder gerade deshalb wird die Remonstration in neueren Beiträgen zur Verwaltungsethik sowie zum Whistleblowing (Aufdeckung von Skandalen) thematisiert.

Ein jeder Realitaetenbesitzer hat nach dem Kriegsende eine versteckte “Lastenausgleichsteuer” zu zahlen die enthalten in der Grundsteuer einkassiert wurde und in die USA abgeliefert. Mit anderen eingefuerhten Steuern hat man dann den so umschwaermten “Marshall Plan” und die Kriegsreparation bezahlt. Nach wie vor kassieren diese Maechte auch noch in Oeterreich.

Zur Identifikation einer Person wurde ein jeder Deutscher mit einem Ausweis ausgestattet der diese nun “Juristische Person” Eigentum der BRD macht. Die BRD ist kein Soveraenes Land sondern eine Abwicklungsgesellschaft dem ein Geschaeftsfuehrer, der “Kanzler” vorsteht. Ist der Kanzeler legitimer Volksvertreter? Nein. es ist Betrug!

https://conrebbi.wordpress.com/2014/01/27/zuruckweisung-des-neuen-personalausweises/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s